Bodensee
Landkarte
Ferienwohnungen
Der Bodensee
Reiseberichte
Bodensee 2007
Insel Reichenau
Konstanz
Nightlife
Schwimmbäder
Imperia
Konzilgebäude
Pulverturm
Insel Mainau
Salem
Affenberg
Schloss Salem
Uhldingen
Klosterkirche Birnau
Pfahlbauten
Traktormuseum
Meersburg
Nightlife
Schwimmbäder
Burg Meersburg
Friedrichshafen
Dornier Museum
Nightlife
Schwimmbäder
Messegelände
Schlosskirche
Schulmuseum
Zeppelinflug
Zeppelin-Museum
Schaffhausen
Schwimmbäder
Museen
Festung Munot
Rheinfall
Schloss Laufen
Bregenz
Nightlife
Schwimmbäder
Kunsthaus Bregenz
Militärmuseum
Pfänder
Lindau
Nightlife
Schwimmbäder
Altes Rathaus
Diebsturm
Haus zum Cavazzen

 

Interessantes:

Die „Imperia“ am Konstanzer Hafen

Imperia in Konstanz

Diese 9 Meter hohe und 18 Tonnen schwere Skulptur entstand von dem Bildhauer Peter Lenk, die 1993 im Hafen von Konstanz am Bodensee aufgestellt wurde. Eine Drehung, um die eigene Achse, dauert 3 Minuten lang.

Sie stellt eine Prostituierte aus früherer Zeit dar, die auf ihren Händen 2 nackte Männchen trägt. Bei genauerem Betrachten erkennt man links den Kaiser, der eine Reichskrone trägt und einen Reichsapfel in der Hand hält. Auf der rechten Seite sitzt der Papst mit übereinander geschlagenen Beinen und seiner Tiara (Papstkrone).

Nicht einverstanden mit diesem Denkmal einer Prostituierten waren die konservative Mitglieder des Stadtrats, die Konstanzer Kirchen und das Erzbistum Freiburg, die die Darstellungsweise des Papstes und des Kaisers als zu derb empfanden. Da aber das weltweit größte Denkmal für eine Prostituierte auf dem Privatgrundstück der Deutschen Bahn steht, gelang es diesen Gegnern nicht den Bau zu verhindern. Heut zutage zählt die Imperia zu einer sehr beliebten Touristenattraktion von der die Touristen, am Hafen von Konstanz am Bodensee, empfangen werden.